Gestalten Sie online ein Erinnerungsbuch mit den Kerzen und Bildern von der Gedenkseite und eigenen Fotos – Lieferung direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware

Werner Schmerling

geboren am 6. Juli 1951 in Fallingbostel
gestorben am 1. Juni 2016 in Bernkastel-Kues

Shakespeare sagte:
"Ich fühle mich glücklich, weißt du warum?"

"Weil ich nichts erwarte, denn warten und hoffen ist immer schmerzhaft.
Alle Probleme haben einen Sinn und eine Bedeutung.
Wir werden immer Menschen treffen, denen wir egal sind, auch wenn sie sagen, wir wären wichtig.
Es ist wichtig stark zu sein, denn nach jedem Dunkel und Fallen im Leben kommen auch wirklich gute Dinge.
Sei immer glücklich und lache. Erinnere dich, lebe für dich. Denke daran, atme. Bevor du redest, höre zu. Bevor du schreibst, überlege. Bevor du stirbst, lebe. Bevor du etwas tust, beobachte.
Eine schöne Beziehung ist nicht mit der perfekten Person, sondern mit der Person, mit der du lernst zu leben. Mit seinen Fehlern, achte sie. Sonst wirst du irgendwann bereuen sie verloren zu haben. Und es wird weh tun.
Wenn du glücklich sein willst, lebe glücklich. Achte auf die guten Menschen um dich, denn du bist einer von ihnen.
Erinnere dich, wenn du es am wenigsten erwartest, wird es jemanden geben, der dein Leben schöner macht. Zerstöre niemals deine Persönlichkeit für Menschen, die nur vorübergehend da sind. Eine starke Person versucht ihr Leben in Ordnung zu lassen. Auch mit Tränen in den Augen stellt sie sich auf und sagt mit einem Lächeln:
Es geht mir gut!"

Kerzen

Kerze

Petra Schmerling
entzündete diese Kerze am 1. April 2021 um 10.44 Uhr

Corona begleitet die Menschheit schon über ein Jahr und es ist nicht absehbar wann es besser wird.
So geht es auch meiner Seele, es ist nicht absehbar wann es besser wird, aber das schon seit 4 Jahren und 10 Monaten... - ich liebe dich von ganzem Herzen

Sehen Sie weitere 9 Kerzen…

Kondolenzen

Stimmungsbild

Bine+Klaus, Johnny, Max+Lisa, Caroline, Felix
schrieb am 8. Juni 2016 um 17.24 Uhr

Denk Dir ein Bild. Weites Meer.
Ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
und gleitet hinaus in die offene See.
Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen,
verschwindet es.
Da sagt jemand: nun ist es gegangen.
Ein anderer sagt: es kommt.
Der Tod ist ein Horizont,
und ein Horizont ist nichts anderes
als die Grenze unseres Sehens.
Wenn wir um einen Menschen trauern,
freuen sich andere, ihn hinter der
Grenze wieder zu sehen.


Liebe Piddi, wir drücken Dich ganz fest...

Termine

Der letzte Termin

Gottesdienst, Bernkastel-Kues (Krankenhauskapelle)

Donnerstag, 4. August 2016 18.30 Uhr

Sehen Sie weitere 2 Termine…